Freizeitberichte

Highlife 2017

Der Boden auf dem wir leben

Das diesjährige Highlife zeigte sich in neuem Gewand, ganz ohne bisher traditionelle Straßenaktion in Gießen, dafür mit vielen Workshops und einem tollen Fachgespräch über das Jahresthema Boden. Dieses Thema wird uns bis November 2018 als Jahresthema begleitet und sich auf vieler unserer NAJU-Freizeiten widerspiegeln.

Nach einem gemütlichen Eintrudeln der Teilnehmer am Freitagabend, stimmte Leo Meier und mit einem spannenden Vortrag auf das Thema Boden ein. Dieser legte eine tolle Grundlage für das Wochenende. Der Freitag endete mit einer ausführlichen Landessprechersitzung die sich bis tief in die Nacht hinzog. Am Samstag ging es dann gleich weiter mit Workshops über Bodenerosion, globale Bodenverhältnisse und noch mehr spannende Themen und Experimente. Mit dem ganzen gewonnenen Wissen ging es dann in eine Diskussionsrunde mit zwei Vertreter*innen des Umweltministeriums und der Hessischen Landjugend. Hier konnte sich ein tolles Gespräch mit vielen Sichtweisen entwickeln, das gerne auch noch länger hätte sein können. Der Nachmittag ging nach einer kleinen Exkursion zu Bodenproben nach der Vollversammlung und den darin stattfinden Vorstandswahlen zu Ende. Des Abends fand die traditionelle Fundsachenversteigerung, geleitet von zwei überaus motivierten Aktionären statt, bei der kräftig Spenden für die NAJU gesammelt werden konnte. Anschließend wurde bei der alljährlichen, dieses Mal aber sehr bodenständigen, Party und dem etwas verspäteten Motto Halloween abgetanzt.

Nach der mehr oder weniger vorhandenen Nacht startete der Sonntag erneut mit einer Workshop-Phase wie u.a. über Ton, Geologie, Torf, Bodenleben oder Kompost Die Abreise erfolgte dann schließlich nachmittags nach einer gemeinsamen Aufräumaktion. Am Ende war ich wie jedes Jahr traurig gehen zu müssen und freue mich schon aufs nächste Mal!