Wildlife in der Naturschutzjugend

Wildlife

 

Was ist Wildlife überhaupt?Moltebeeren sind sehr Wildlife

Der Ausbruch aus dem Alltäglichen? Minimalistisches Leben draußen? Improvisation mit Naturmateralien? Nur mit dem Rucksack unterwegs sein? Entschleunigung? Der Natur wieder näher sein? Wildlife kann vieles sein. Und für jeden ist es irgendwie ein bisschen anders.

Brennesselspinat und Käse mit jungen BirkenblätternAuf unseren Wildlife-Veranstaltungen kannst du den Sonnenaufgang am Morgen aus einem einfachen Tarp heraus erleben, nachts das Käuzchen schreien oder die Maus im Laub rascheln hören, kurz bevor du in tiefen Schlaf versinkst um am nächsten Morgen mithilfe unserer Wildlife-Teamer eine Menge Neues zu lernen. Löffel und Schalen ausbrennen, Wildniskleber kochen, eine Grasisomatte flechten, Seil aus Brennesselfasern herstellen, Pflanzen auf der Wiese zum Verarbeiten zu Essens- oder Heilzwecken sammeln,  das Tarnen und Anschleichen, eine Feuergrube oder einen Lehmbackofen bauen und vieles, vieles mehr.

Das Abenteuer Natur wartet auf dich!

Der AK Wildlife

Topf über dem FeuerAlle ab 16 Jahren können sich im Arbeitskreis Wildlife engagieren. Wir organisieren zwei Treffen im Jahr und bilden uns eigenständig im Bereich Wildlife fort in dem, was uns gerade outdoortechnisch interessiert und fesselt. Zudem organisieren und teamen wir die Wildlife-Kurse im Programm der NAJU. Und zu guter Letzt dient das Ganze auch zum Treffen von Freunden, Quatschen, Singen und vor allem einem: Spaß haben!
Alle Interessent*innen sind zu beiden Treffen herzlich eingeladen!
Das nächste Treffen findet im Frühjahr 2016 statt.

NAJU Wildlife Kurse

Für das Wildlife-Projekt haben wir verschiedene Kurse entwickelt, bei denen du durch das Leben im Wald einen nachhaltigen Umgang mit unseren Lebensgrundlagen erproben kannst:

Bei der  Trekkingtour  wandern wir mit Karte und Kompass, zum Teil jenseits der Wege für knapp eine Woche durch den Wald und lernen das Leben draußen an verschiedenen Orten Deutschlands kennen.

Wildnistour LapplandFür Jugendliche und junge Erwachsene ab 14 Jahren gibt es die Möglichkeit, für drei Wochen auf Wildnistour zu fahren. Diese geht jedes Jahr in ein anderes interessantes Gebiet das wir durchwandern, zum Beispiel ins Jämtland nach Schweden, in die Highlands Schottlands oder in die rumänischen Karpaten.

Eremit bei der WaldinselAuf der „Waldinsel“ leben wir eine Zeit lang auf einem Platz im Wald, verzichten auf möglichst viele Alltagsgegenstände und fertigen stattdessen fast alles was wir brauchen, aus Naturmaterialien selbst.

„Matsch & Co.“ ist eher aus einer verrückten Idee heraus entstanden, nichtsdestotrotz ein cooles Konzept, bei dem man sich mit allem was im Boden lebt und was man aus und mit verschiedenen Böden herstellen kann beschäftigt.

Die „Wolfsspur“ lädt alle ab 12 ein, sich für ein Wochenende mit festem Lager dem Wolf und seinem Lebensraum anzunähern. Eine abendliche Pirsch, viele Spiele, Spurensuche und das Beobachten von Tieren in der Dämmerung gehören auf jeden Fall dazu.

Im Kurs „Querwaldein“ bewegen wir uns meist jenseite der Wege durch den Wald, orientieren uns mit Karte und Kompass sowie natürlichen Hilfsmitteln in der Natur.  Durch das Verlasen der breiten Waldwege kann ein sonst manchmal öde wirkender Wirtschaftswald sehr abwechselungsreich sein.

Beim Kurs „Chamäleon“ erfahren wir wie man sich perfekt tarnt und die Tiere des Waldes ganz nah an sich vorbeiziehen lassen kann. Wir lernen mit den Augen von Wildtieren zu sehen, unnötige Geräusche zu vermeiden und eigene verräterische Gerüche zu überdecken.

Die „Schneefährte“ ist ein Winterkurs, bei dem wir einer Tierfährte im Schnee möglichst weit folgen, ohne das zugehörige Wildtier dabei aufzuschrecken. So lernen wir seine Wege und winterliche Lebensweise intensiv kennen. Natürlich müssen wir uns auch selbst draußen im Schnee und Eis zurechtfinden und ein warmes BIWAK für die langen Winternächte errichten.

Hier geht’s zu unseren Wildlife-Veranstaltungen für dieses Jahr.