Winterbegegnungsfest fördert Dialog

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein, Feste, Naturbegegnungen interkulturell, Projekt

Die Naturschutzjugend (NAJU) Hessen e.V. lud die NAJU am vierten Advent zu einem Winterbegegnungsfest ein. Im Garten der Naturschutzakademie Hessen, Friedenstraße 26 in Wetzlar,  verbrachten junge Geflüchtete, Ehrenamtliche der NAJU und Besucher einen weihnachtlichen Nachmittag. In gemütlicher Runde bei warmen Getränken, Stockbrot, Flammkuchen am Holzbackofen und Plätzchen verbrachten alle von 14 bis 18 Uhr den Sonntag miteinander.

Die erste Stärkung boten die Plätzchen, die von Jugendlichen des Projekts „Naturbegegnungen interkulturell“ – mit jungen Geflüchteten für Natur, Umwelt und Mensch – gebacken wurden. Die NAJU bietet in Wetzlar verschiedene erlebnis- und naturpädagogische Aktionen für eine Gruppe aus jungen Geflüchteten, Jugendlichen der Region und ehrenamtlichen Aktiven der NAJU an. Mit dem Projekt wird vor allem unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen die hiesige Natur, Umwelt und Umgebung nahe gebracht. Ziel ist es, einen Dialog der Kulturen – durch den Aspekt des Naturerlebens – zu fördern. In der letzten Woche bereiteten die Teilnehmenden in der Gruppenstunde fleißig das Fest vor.

Projektgruppe, Gruppenleier*innen und Aktive lernen sich kennen

„Boah, das sieht gut aus.“, gab Florian Herfurth, Beisitzer im Vorstand der NAJU Hessen, von sich als er ankam. „Das hat ganz viel Potenzial, ein wiederkehrendes Angebot zu werden.“,  sagte Mechthild Sörries, die Geschäftsführerin der NAJU Hessen am Anfang des Fests. Die Besucher tummelten sich um die verschiedenen Angebote. Am Lagerfeuer schnitzte die erste Gruppe aus Kindern und jungen Erwachsenen ihre Stöcke für das Stockbrot. Eine andere Gruppe begann gerade Kerzen einzufärben, während der Ofen eingeheizt wurde. Florian Herfurth ergriff die Initiative und leitete zusammen mit den Organisatorinnen Kathrin Mordeja und Larissa Oppermann das Kennenlernen an.

Alle Jahre wieder?

Nach den ersten Flammkuchen tauschten sich alle aus. Als es dunkel wurde, verabschiedeten sich die ersten. Am Ende stand fest: das müssen wir wieder machen! Es war ein gelungenes Begegnungsfest mit vielen verschiedenen Menschen aus vielen verschiedenen Bereichen. Fix wurde am nächsten Morgen ein Termin festgesetzt. Alle – egal welcher Herkunft – sind recht herzlich zum Sommerfest am 10. Juni 2017 und zum nächsten Winterbegegnungsfest am 17. Dezember 2017 eingeladen. Die NAJU Aktive Pia Wagner resümierte: „Gutes Essen, nette Leute. Wie immer bei der NAJU. Ich freue mich auf ein wärmeres Fest im Sommer.“ Die anderen Anwesenden stimmten ihr zu.