Unser NAJU-Jahresthema

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein, Kommentar
Jahresthema
Klimawandel und Flucht

2016 hieß unser Jahresthema „Klimawandel und Flucht“. Bis zum Highlife im November 2017 werden wir dieses Thema auch beibehalten.

Dazu habt ihr hier nochmal eine kurze Zusammenfassung zu dem Thema:

Derzeit sind weltweit etwa 65 Millionen Menschen auf der Flucht. Die meisten von ihnen kommen aus Regionen, in denen die Umwelt stark geschädigt ist, wo Überschwemmungen Zerstörungen anrichten, die Wüstenbildung voranschreitet oder großflächige Plantagen für Monokulturen die Menschen vertreiben. Durch die daraus folgenden Hungersnöte und Landverluste kommt es zu starken Migrationsbewegungen und sogar Kriegen. Die energiehungrige und konsumorientierte Lebensweise der Menschen in den Industriestaaten ist ein entscheidender Auslöser dieser globalen Problemlage. Deswegen wollen wir mit unserem Jahresthema über den Zusammenhang von Klimawandel und Flucht den weltweiten Umweltproblemen auf den Grund gehen und Alternativen aufzeigen, die jede*r im Alltag umsetzen kann. Schon im Jahr 2016 haben wir uns mit dieser vielschichtigen Problematik auseinandergesetzt und werden dies im Jahr 2017 fortsetzen.

Der Boden, auf dem wir leben

Mit dem Highlife 2017 beginnt das neue Jahresthema für 2018: Der Boden, auf dem wir leben.

Hier gibt´s einen kurzen Einblick:

Jeden Tag laufen wir auf versiegeltem Boden. Aber was bedeutet diese Versiegelung eigentlich für uns? Und welche Rolle spielt der Boden bei unseren täglichen Bedürfnissen wie Essen und Wasser? Wie beeinflusst die Ausbeutung von Bodenschätzen unsere Welt?