Naturschutzbund Hünfelden Alle Vögel sind schon da

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein, NAJU-Gruppen

Amsel, Drossel, Fink und Star… Ja, was machen die eigentlich,DSCN0008 wenn es draußen kalt wird? Viele Vögel entfliehen dem Winter und ziehen gen Süden, wo sie die kalten Monate verbringen. Doch diese machen nur einen Teil der hiesigen Artenvielfalt aus: „Die Vögel, die hier bleiben, nennen wir Standvögel“, erklärte Kerstin Eichhorn, NABU-Mitglied.

Und genau um diese Standvögel eben drehte sich an diesem Tag alles: Unweit der B417 im Kirberger hatten Kerstin Eichhorn, Carmen Klee und viele andere freiwillige Helfer des Ortsverbandes Stationen ein kleines Zeltdorf errichtet: Mit Pavillons, Bauwagen und sogar einem kleinen Lagerfeuer erschufen die Naturschützer einen komfortablen Rahmen für ihr Programm.

Um den jungen Nachwuchs-Ornithologen hier die Vogelwelt näher zu bringen, hatte der NABU weder Kosten noch Mühen gescheut: So entstanden unter fachmännischer Anleitung Vogelhäuser und Futterrollen, es wurde gemalt, gebastelt und natürlich ganz im Spiel auch der Wald entdeckt. Ihr Wissen festigten die Teilnehmer in einer kurzweiligen Rallye mit Fragen um die Standvögel.

Besonders viel Spaß hatten die Kinder bei den Glasnuggets, aus denen schließlich farbenfrohe Glasuntersetzer mit Vogelmotiven entstanden. „Eine kleine Gedächtnisstütze für zu Hause“, zwinkerte Kerstin Eichhorn. „Auf der Unterseite steht der jeweilige Name der Vogelart.“

DSCN0009Bereits im Voraus war der Aktionstag vom Verein kräftig beworben worden: Sie verteilten Handzettel in den Schulen, inserierten in Zeitungen und hängten Plakate in ganz Hünfelden auf.

Denn im vergangenen Jahr hatten sich die Veranstaltungen des NABU auf einem absteigenden Ast befunden. „Eigentlich waren es immer nur Kinder der Mitglieder, die zu den Aktionstagen gekommen sind“, erzählte Kerstin Eichhorn. „Oft hatten wir schon keine Lust mehr, überhaupt etwas zu machen.“

Was auf Dauer für alle Beteiligten sehr unbefriedigend war, wunderte die Naturschützerin zunehmend: Schließlich biete gerade die Natur in Hünfelden eine schier unglaubliche Vielfalt. „Es kann doch nicht sein, dass es niemanden interessiert!“, fragte sie sich immer wieder.DSCN9994

Dass sie mit dieser Annahme gar nicht mal so falsch liegt, zeigte ihr auch das große Interesse am vergangenen Samstag: Rund fünfzig Kinder waren mit ihren Eltern zum Treffpunkt gekommen. Selbst aus Kettern-Schwalbach waren interessierte Besucher angereist.

Selbst das Organisationsteam um Kerstin Schwalbach war überwältigt: „Damit haben wir nicht gerechnet“, sagte Kerstin Eichhorn. „Dabei haben wir unsere Veranstaltung einfach nur beworben!“

Anstelle der ca. dreizehn Veranstaltungen, die der NABU jährlich in Hünfelden organisiere, habe der Verein seine Öffentlichkeitsarbeit nun umgestellt. „Lieber planen wir drei oder vier große Veranstaltungen, die wir möglichst attraktiv gestalten können.“

Quelle: http://www.nnp.de/lokales/limburg_und_umgebung/Alle-Voegel-sind-schon-da;art680,1853381