Freizeitberichte

Sommercamp (Bericht)

Veröffentlicht

 

Vom 25-30. Juli verbrachten 17 Jugendliche und 9 Teamer*innen eine spannende und spaßige Woche auf einem Zeltplatz in Weilrod. Trotz starken Wetterschwankungen blieben die Motivation und der Spaßfaktor stets erhalten.

Am Sonntag nach der Begrüßung lernten sich alle durch verschiedene lustige Spiele kennen. Zwischen durch wurde die Geschicklichkeit in unterschiedlichen Kooperationsspielen gefragt. Nach dem Abendessen wurde der Abend mit einer Runde „Werwolf“ am Lagerfeuer ausgeklungen.

Die neue Woche begann mit einem lauten Weckruf seitens des Teams. Gestärkt durch das Frühstück traten die Jugendlichen bei der Lagerolympiade gegeneinander an. Sie mussten beispielsweise ihr Können bei der Pantomime unter Beweis stellen. Am Nachmittag fanden verschiedene Workshops statt bei denen sich kreativ ausgelebt werden konnte. Wie auch am Tag zuvor endete der Abend beim Werwolf spielen.

Der Dienstag war sehr actionreich gestaltet. Morgens spielte die Gruppe gemeinsam sportliche Geländespiele bei denen sich zum Beispiel unbemerkt angeschlichen werden musste. Auch am Mittag wurden verschiedene Gruppenspiele angeboten, bevor ein Schauer dem Tagesplan einen Strich durch die Rechnung machte. Kurzerhand packten die Teilnehmenden einige Gesellschaftsspiele aus, die geschützt unter dem Dach in eine größeren Gruppe gespielt wurden. Am Abend war dann das Team dran: Die Teilnehmenden bereiteten verschiedene Spiele vor, die ganz im Stil einer Lagerolympiade von den Teamenden durchgeführt wurden. Mit viel Spaß kämpften diese in Zweierteams gegeneinander um den Sieg.

Der Mittwoch war ganz NAJU-typisch gestaltet. Das Team hatte einen Rollenspiel Tag unter dem Thema „Ballonfahrt“ vorbereitet. In kleinen Gruppen streiften die Jugendlichen durch das Gebiet rund um den Zeltplatz, wo sie verschiedenen Charakteren begegneten, die ihnen die Materialien für ein Ballonfahrt-Rennen zu Verfügung stellten.  Um an die Utensilien zu kommen, mussten die Teilnehmenden kleine Aufgaben erfüllen und die Gegenstände bei anderen Charakteren eintauschen. Am Nachmittag fand dann schließlich das Ballon-Rennen mit mit Helium gefüllten Ballons statt. Der vorletzte Abend endete mit einem gemeinsamen Grillen.

Der Donnerstag begann mit einer weiteren Workshop Phase. Es wurden Salben gekocht, Freundschaftsbändchen geknüpft, sich mit Henna bemalt und Landart betrieben. Nachmittags fand eine kleine Wanderung zu einem nah gelegenen Weiher statt, bei der die Teilnehmenden sich abkühlen konnten. Der Abend wurde feierlich mit einer Aktion im „Wetten, dass…“ Stil abgeschlossen, bei der die Teamenden und Teilnehmenden gegeneinander in selbst ausgedachten Wetten gegeneinander antraten.

Freitags wurde schließlich gemeinsam aufgeräumt, die Zelte wurden abgebaut und verstaut und so endete eine schöne und spaßige Woche in Weilrod. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen bei der NAJU!

Text: Wenke