AllgemeinFreizeitberichte

NAJU Hessen wählt neuen Vorstand – und beginnt Jahresthema 2020

Vom 15. bis zum 17. fand die Freizeit „Highlife“ der Naturschutzjugend (NAJU) Hessen e.V. statt. Das Wochenende diente als Auftaktveranstaltung für das Jahresthema 2020: Landwirtschaft. Neben Diskussionsrunden, Workshops und einer Exkursion auf einen Bio-Betrieb stellte die Vollversammlung einen Höhepunkt der Veranstaltung dar, denn die NAJU Mitglieder wählten einen neuen Vorstand.

Das Highlife beginnt

Wenke, Céline und Lucas diskutieren
Diskussionsrunde im Workshop

Am Freitag ging das Wochenende mit Kennenlernspielen und einer Einführung in das Thema Landwirtschaft los. Leo Meier startete das Wochenende mit einem Überblick über Anfänge der Landwirtschaft, einer Erklärung einiger Fachbegriffe und den Auswirklungen der Landwirtschaft.

Für den Vorstand und besonders engagierte Teilnehmende schloss der Abend mit einer offenen Vorstandssitzung ab, in der vor allem an den letzten Vorbereitungen der Vollversammlung geschliffen wurde.

GAP Reform auf dem Prüfstand

Der Samstag begann mit einem leckeren Frühstück.  Sebastian Strumann (NABU Agrarexperte der NABU Bundesebene) referierte zum Thema GAP Reform für die gesamte Gruppe. Er erläuterte die europäischen Strukturen der GAP Reform für alle verständlich und lieferte Tipps, wie man sich politisch einmischen kann.

Anschließend verteilten sich die Teilnehmenden in drei Workshops: Sebastian Strumann vertiefte seinen Vortrag zur GAP, Mario König referierte über die Anfänge der Permakultur und es gab Einblicke in die Umstellung zum Ökolandbau von verschiedenen Landwirt*innen.

Exkursion zum Bauernhof

Danilo streichelt Kuh
Teilnehmende erlebten Kühe aus nächster Nähe.

Nach dem Mittagessen stand die Exkursion zum Naturlandhof Hornischer in Ettingshausen an. Es gab Informationen über die Wirtschaftsweise der jungen Landwirt*innen, Tierhaltung von Rindern und Hühnern im mobilen Stall, die Bedeutung der Tierhaltung für die Kreislaufwirtschaft dargestellt, dem Ackerbau, den Maschinen und viel mehr.

Dabei wurden die Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf die Probe gestellt: Die Landwirt*innen haben den Teilnehmenden verschiedene Gläser mit allen Getreidesorten vorgestellt. Die Jugendlichen mussten raten,um welches Getreide es sich handelt.  Zum Abschluss haben sie einen befreundeten Landwirt eingeladen, der vor einem Jahr den Betrieb auf einen Bio-Betrieb umgestellt hat.

NAJU Hessen dankt ehemaligem Vorstand

Ehemaliger Vorstand der NAJU Hessen
So sahen sie vor zwei Jahren aus: der ehemalige Vorstand damals frisch gewählt.

Nach dem praktischen Teil ging es um 16 Uhr zur Vollversammlung. Vor den Berichten des Vorstands, der Geschäftsstelle und der Kassenprüfer Ruven Limprecht und Jens Rieser hielt Stefanie Stüber, stellvertretende Landesvorsitzende beim NABU Hessen ein Grußwort.

Nun standen die Wahlen an. Doch zuvor danke die Geschäftsstelle dem alten Vorstand. Die NAJU Hessen wurde in den letzten zwei Jahren besonders durch die Arbeit von Lydia Heidemann als Landesjugendsprecherin mit Sitz im Vorstand des NABU Hessen, Anna Zirkel als Landesjugendsprecherin und Danilo Müller als Kassenwart geprägt. Auch den Beisitzern, die nicht erneut zur Wahl standen wurde Dank ausgesprochen und eine gebührende Verabschiedung auf dem Weihnachtstreffen versprochen. Wir danken ebenfalls herzlich: Leo Meier, Pia Wagner, Felix Schneeweiß, Nicola Schroeder und Philipp de Jong.

Eine neue Ära läutet ein

Geschäftsführender Vorstand, Lukas Höss, Yannick Fuchs, Jorre Hasler
Der neue geschäftsführende Vorstand der NAJU Hessen: Lukas Höss (Landesjugendsprecher), Jannick Fuchs (Kassenwart), Jorre Hasler (Landesjugndsprecher, NAJU Vertreter im Vorstand des NABU Hessen) (vlnr). Foto: NAJU Hessen/Mechthild Sörries
Lucas, Yannick, Lukas, Jorre, Wenke, Céline, Yasmin, Nele, Elena, Claudia
Hinten : Lucas Herfurth, Jannik Fuchs, Lukas Höss, Jorre Hasler – Vorne: Wenke Poth, Céline Müller, Yasmin Klemm, Nele Randzio, Elena Scheuer, Claudia Scheja – nicht Anwesend: Mario König (vlnr). Foto: NAJU Hessen/Jorre Hasler

Nun wurden Vorschläge für den neuen Vorstand gesucht. Lukas Höss und Jorre Hasler stellten sich als Landesjugendsprecher zur Wahl. Als Kassenwart wurde Jannick Fuchs aufgestellt. Nach einer Vorstellungsrunde grillten die Anwesenden die Kandidaten mit Fragen. Mit eindeutiger Mehrheit wurden alle Drei in ihre neuen Ämter gewählt.

Herzlich willkommen heißt die NAJU Hessen auch Wenke Poth, Céline Müller, Yasmin Klemm, Nele Randzio, Elena Scheuer, Claudia Scheja. Wiederwählen ließen sich Lucas Herfurth und Mario König. Wer mehr über den Vorstand erfahren will, kann sich hier umsehen.

Party, Party, Party

Der Tag schloss mit einer Versteigerung der Fundsachen und einer Party zum Thema Bauernhof Farmtiere ab. Highlights der Kostümierung waren: Schafe, Bayer Konzern und eine Mistgabel. Der Abend klang mit toller Stimmung aus.

Noch mehr Input

Am Sonntag Input von Wolfgang Schott (Ökolandwirt aus dem Vogelsberg und Gründer von Bioland Hessen Mitte). Er hat den jungen Menschen einen Überblick über den Ökolandbau in Hessen, die Entwicklung der Fläche und der Höfe geliefert. Er verglich die Richtlinien der einzelnen Verbände und das politische Ziel des Ökolandbaus in Hessen, im Jahr 2025 auf 25% Anbaufläche zu kommen. Auch die negativen Seiten stellte er vor, z.B. dass es nicht in allen Bereichen genügend Absatz für Bio-Produkte gibt. Die Nachfrage nach Biolebensmitteln muss gesteigert werden, damit man das Ziel 25% Ökolandbaufläche erreichen kann.
Anschließend fand eine weiter Workshoprunde statt: Wolfgang Schott referierte über die Intensivierung des Inputs und weitere Aspekte des Ökolandbaus, Leo Meier machte eine Exkursion durch die Gemarkung von Stangenrod unter der Betrachtung des Strukturwandels, sein Vater bot Nitratuntersuchungen an, als Alternative wurde ein Besuch des Bio Rinderbetriebs Queckbörner in Stangenrod angeboten und Mario König bot wieder den gleichen Workshop wie am Samstag an.

 

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.