AllgemeinFortbildungen

Gruppenleiter´innen Lehrgang I

Der erste Teil des diesjährigen Gruppenleitungslehrgangs fand wie im Vorjahr im Schullandheim Lützel statt. Acht Jugendliche und sieben Erwachsene kamen zusammen, um sich ab Freitagnachmittag auf ihre Aufgabe als Gruppenleiter´in vorzubereiten.
So vielfältig die Erwartungen der Teilnehmenden waren, so unterschiedlich waren auch ihre eigenen Erfahrungen. Ob bereits mit der Leitung einer Gruppe vertraut, als Teilnehmer´in von NAJU Freizeiten Lust auf mehr bekommen, oder noch ohne Kontakt mit der Arbeit in einer Gruppe: Die Heterogenität kam der Gruppendynamik positiv zugute.

Die letzten vier Tage… Samstag bis Dienstag:

Von Beginn an sollten Eigenschaften und Leitung einer Gruppe sowohl theoretisch als auch spielerisch erkennbar sein. So war am Samstag jede´r dazu eingeladen Motivationen und Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen in einer Gruppe selbst zu erleben. Gleichzeitig sich Spiele und Techniken für die eigene Gruppe abzugucken. Das Programm für diesen Tag beendeten wir mit einem Lichter- und Zitatepfad.

Am Sonntag beschäftigen wir uns vor allem damit, wozu Gruppenleiter´innen rechtlich angehalten sind und welche Grenzen den Kindern und Jugendlichen gesetzt werden. In den Rollen von Schöffen, Richtern, Klägern und Angeklagten hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit gelerntes anzuwenden und selbst ein Gefühl für schwierige Situationen in einer Gruppe zu bekommen.

Eine Gruppenstunde selbst vorbereiten und durchführen. Diese herausfordernde Aufgabe wurde von allen Kleingruppen am Montag kreativ gemeistert. Die Teamer´innen überließen die Leitung den Teilnehmenden und schlüpften selbst in die Teilnehmer´innen- Rolle. In den neuen Rollen malten wir gemeinsam mit Naturmaterialien, ließen selbstgebaute Schiffchen aus Holzrinden zu Wasser. Und durchkreuzten bei einer Dorfralley Lützel.

Am letzten Tag konnten wir im Wald mit dem „Fotoapparat“ die Natur spielerisch erkunden, um darauf sowohl mehr über Gefahren im Wald als auch Naturbildung und Nachhaltigkeit kennenzulernen.

Mit Vorfreude auf den zweiten Teil des Lehrgangs im November ging das verlängerte Wochenende mit abschließendem Mittagessen zu Ende. Nach einer gemeinsamen Aufräumaktion traten die Teilnehmenden und Teamenden erschöpft aber zufrieden ihre Rückreise an.

  • Luis E.