Allgemein

Aktionstag „Willkommen Wolf!“

NABU und Naturschutzakademie Hessen werben für Wölfe

150208-nabu-wolf-christoph-bosch20Wir sind mit der NAJU-Hessen ebenfalls mit einem Stand auf dem Wolfstag vertreten und alle Interessenten sind eingeladen vorbeizuschauen!

Zum Tag des Wolfes am 30. April 2016 veranstalten der NABU und die Naturschutzakademie Hessen einen Aktionstag für Groß und Klein in Wetzlar. Auf dem Programm stehen Aktionen zum Mitmachen, Vorträge, Theater und Film. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Rund um die Rückkehr des Wolfes nach Hessen dreht sich alles beim Aktionstag „Willkommen Wolf!“ am 30. April in Wetzlar. Der NABU Hessen und die Naturschutzakademie Hessen laden junge und alte Wolfsfreunde dazu ein, sich über den faszinierenden Beutegreifer zu informieren und bei zahlreichen Mitmachaktionen mehr über sein Leben zu erfahren.
Für Kinder bietet die NABU-Landesarbeitsgruppe Wolf einen Actionsparcours an, bei dem man lernen kann, wie ein Wolf zu laufen und zu schleichen. Weitere Stationen sind das Ausgießen von Tierspuren sowie das Kennenlernen von Fährten und typischen Beutetieren des Wolfs. Bei anderen Mitmachaktionen können Kinder unter sachkundiger Anleitung Wolfcomics zeichnen, Wolfsbuttons herstellen und Wolfsgeschichten unterm Apfelbaum lauschen. Die Berliner Schauspielerin Barbara Geiger (Fräulein Brehms Tierleben) führt mehrere Theaterstücke zum Leben des grauen Gesellen auf.

Fachvorträge, Filme und Ausstellung

141001-nabu-wolf-karin-abrolat-30Auch für Erwachsene hat der Aktionstag viel zu bieten. So gibt es einen Vortrag vom Leiter des Fachgebiets Naturschutzgenetik im Frankfurter Senckenberg Institut, Dr. Carsten Nowak, über die Rückkehr der Wölfe. Der Tierfilmer Sebastian Körner berichtet über 16 Jahre Wolfserfahrung in der Lausitz. Die beiden Filme „Wölfe auf dem Vormarsch“ und „Deutschlands wilde Wölfe“ sowie eine NABU-Posterausstellung runden das Programm ab. Zudem stehen Mitglieder der NABU-Landesarbeitsgruppe Wolf als Gesprächs-Partner für Besucherfragen den ganzen Tag über zur Verfügung.

Hier gibt es das Programm

Quelle: www.NABU-Hessen.de